Suche nach abgängiger Person nach Verkehrsunfall

Suche nach abgängiger Person nach Verkehrsunfall

Am Sonntag 22.09.2019 um 22:00Uhr schrillten bei unseren Teams der Rettungshunde die Alarmglocken.
Der Österreichische Rettungsdienst (ÖRD) wurde von der Polizei zu einer Suche einer vermissten Person am Pyhrnpass auf der B138 gerufen.
Innerhalb 1 Stunde waren 8 Mantrailingteams (Personen-Spürhunde) vor Ort. Die Teams nahmen nach kurzer Rücksprache mit der Einsatzleitung der Polizei und der Feuerwehr Ihre Arbeit auf. Ziemlich rasch konnte von den Hunden eine Spur ausfindig gemacht werden und wir arbeiteten uns in Richtung Spital am Pyhrn hinab. Um 01:00 Uhr, im Bereich der Wurzeralm Talstation, wurde die Suche durch den Einsatzleiter der Polizei abgebrochen und alle eingesetzten Kräfte konnten wieder einrücken.

Der ÖRD möchte sich bei der Polizei, der Freiwilligen Feuerwehr Spital am Pyhrn, der Freiwilligen Feuerwehr Pyhrn bei Liezen, dem Roten Kreuz Liezen und der Österreichischen Rettungshundebrigade für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bedanken.

   Send article as PDF   

Über den Autor

ÖRD Pressestelle / Stuprich A. administrator

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen