Kategorien-Archiv Beiträge

Training der ÖRD Bezirksstelle OÖ – Süd am Betriebsgelände der Firma Rohol

(C) ÖRD OÖ Süd

Am Samstag 21.08.2021 hatten wir das Vergnügen und die Ehre am Betriebsgelände der Firma Rohol in Rosenau am Hengstpass zu trainieren. Nach einer kurzen Einweisung und Besprechung am Betriebsgelände wurden verschiedenste Aufgabenstellung für unsere Teams ausgearbeitet.

Bei bestem Wetter und vielen fremden Gerüchen boten sich für unsere
Mantrailer-Teams der ÖRD Bezirksstelle OÖ Süd beste Bedingungen.
Im laufe des Vormittags stattete uns auch der Geschäftsführer der Fa. Rohol, Herr Anton Stöckl, einen Besuch ab, um sich von unserer wichtigen Arbeit einen Einblick zu verschaffen und hatte ein offenes Ohr für unsere Mitglieder.

(C) ÖRD OÖ Süd

Auf diesem Weg möchten wir uns auch bei Herrn Stöckl und der Firma Rohol für die Unterstützung und Möglichkeit eines Trainings auf Ihrem Betriebsgelände herzlichst bedanken. www.rohol.at

Menschlichkeit ist unser Weg

(C) ÖRD OÖ Süd

ÖRD Bezirksstelle Liezen seit Jänner 2021 in der Landeswarnzentrale Steiermark

Im Jänner 2021 war es soweit, die ÖRD Bezirksstelle Liezen unterzeichnete einen Vertrag zur Mitwirkung im Katastrophenschutz mit dem Land Steiermark.
Durch die hervorragende Arbeit die in den letzten Jahren in der ÖRD Bezirksstelle Liezen geleistet wurde war es möglich, dass ein Antrag um Aufnahme gemäß Steiermärkisches Katastrophenschutzgesetz §7 Abs 3 gestellt wird. Nach ausführlicher Prüfung durch das Land Steiermark Fachabteilung Katastrophenschutz wurde unser Antrag der Steiermärkischen Landesregierung zum Beschluss vorgelegt. Welche im Jänner 2021 ihre Zustimmung gab und der Vertrag zwischen dem Land Steiermark und der ÖRD Bezirksstelle Liezen durch den Bezirksstellenleiter Georg Hauffe unterzeichnet werden konnte.

Absofort sind die Mantrailer der ÖRD Bezirksstelle Liezen über den
NOTRUF 130 der Landeswarnzentrale Steiermark
für ALLE erreichbar
und dies 365 Tage im Jahr, 7 Tage die Woche und 24 Stunden am Tag.

Dies ist ein großer Schritt für die zukünftige Arbeit in der ÖRD Bezirksstelle Liezen.

In weiterer Folge erhielt, auf Basis des Vertrages mit dem Land Steiermark FA Katastrophenschutz, die Bezirksstelle Liezen am 09.04.2021 den fortschrittlichen Digitalfunk BOS. Dadurch ist eine gute und organisationsübergreifende Kommunikation jederzeit gewährleistet.

(c) ÖRD Bezirksstelle Liezen am Bild vlnr: Rudolf Temmel (Land STMK FAKS), Andreas Stuprich (Einsatzleiter ÖRD Suchhunde), Georg Hauffe (Bezirksstellenleiter Liezen)

Menschlichkeit ist unser Weg

Links: Land Steiermark Fachabteilung Katastrophenschutz / Steirischer Zivilschutzverband / BLO24.at (BezirkLiezenOnline)

Hundesuche mit traurigem Ende

Am Wochende (22.08. – 23.08.2020) hatten unsere Mantrailer einen Einsatz der etwas anderen Art zu bewältigen.

Die Bezirksstelle Liezen wurde von einer Familie um Hilfe gebeten bei der Suche nach ihrem liebsten Vierbeiner – ihrem Hund.

Leider konnte der vierbeinige Freund nur noch tod gefunden werden.

Unsere Gedanken sind bei der Familie und wir wünschen Ihnen viel Kraft.

2. Personensuche im Murtal innerhalb kurzer Zeit

Am 25.07.2020 wurden unsere Mantrailerteams der Bezirksstellen Liezen und OÖ Süd ein Weiteres mal ins Murtal gerufen. Vermisst wurde eine 52 Jährige Dame.

Unsere Teams waren bis in den späten Abend im Einsatz, wo der Einsatz mangels Anhaltspunkte abgebrochen werden musste.

Jedoch nahm es noch ein gutes Ende, am 26.07.2020 konnte ein Jäger die vermisste Person finden und an die Polizei und Rettung übergeben.

https://www.facebook.com/LandespolizeidirektionSteiermark/posts/1003486213422702

Unsere Mantrailer – Teams trainieren für den Ernstfall!

Am Sonntag 12.07.2020 bildeten sich unsere Mantrailer-Teams weiter, in dem sie sich einem Training mit unserer Bundestierärztin und Mantrialing Trainerin Mag. Steindl Sabine stellten.

Es wurde mit einem Kennenlern-Trail begonnen damit die Trainerin sieht, wo unsere Teams aktuell stehen und wo es vielleicht noch Verbesserungspotenzial gibt.

Nach dem Leinen-Handling-Training wurde für jedes Team ein Trail, dem aktuellen Ausbildungsstand entsprechend, gelegt.
Dabei wurde darauf geachtet wie wird gelerntes vom Vormittag umgesetzt und wo sind die Trainingsziele für die nächsten Trainings.

Personensuche im Murtal

Am 10.07.2020 wurden unsere Mantrailer – Teams ins Murtal gerufen. Vermisst wird ein 87 jähriger Mann.

Die Suche wurde nach Sicherstellung der Geruchsproben beim “LAST SEEN POINT” gestartet.

Leider Gottes verlor sich die Spur und aufgrund der noch vorherrschenden hohen Temperaturen stießen die Hunde auch an Ihre Grenzen.

Gegen Mitternacht mussten wir daher die Suche nach Rücksprache mit der Polizei einstellen. Herzlichen Dank an die Polizei vor Ort für die sehr gute Zusammenarbeit.

UPDATE!Nach wie vor suchen die Einsatzkräfte nach den vermissten Personen! Jeder Hinweis kann bei der Auffindung eines…

Gepostet von Polizei Steiermark am Donnerstag, 9. Juli 2020

ÖRD weitere 10 Jahre für die Sicherheit Tirols mitverantwortlich

Am Freitag 05.06.2020 wurde der Rettungsdienst in Tirol für weiter 10 Jahre an die Rotes Kreuz Tirol gemeinnützige Rettungsdienst GmbH vergeben worden.

Damit sind bis 2030 das Rote Kreuz Tirol, der Samariterbund Tirol, die Johanniter Unfallhilfe, der Malteser Hospitaldienst und der Österreichische Rettungsdienst gemeinsam für den bodengebundenen öffentlichen Rettungsdienst zuständig, teilte das Land am Freitag mit.

Die Vergabe des Vertrags wurde in der letzten Sitzung der Tiroler Landesregierung beschlossen. “Die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes ermöglicht die Weiterführung einer bewährten Tiroler Lösung ohne europaweites Vergabeverfahren”, begründete Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg (ÖVP) die Vorgangsweise.
Quelle: Tiroler Tageszeitung / www.tt.com


https://www.tt.com/artikel/30735623/tiroler-rettungsdienst-bis-2030-ans-rote-kreuz-vergeben

Neuwahlen im ÖRD Bundes- und Landesverband

Kurz bevor die Coronakrise voll zu geschlagen hat, fanden noch die Generalversammlungen des ÖRD Bundes- und Landesverbandes im Februar statt.

Bundesverband

Im Bundesverband gab es nur eine Veränderung.
Als Präsident wurde Herr Michael Stiedl bestätigt. Einen Wechsel gab es beim Kassier/in. Frau Julia Hauffe stand nicht mehr zur Verfügung als Kassierin und somit wurde als neuer Kassier Herr Andreas Ebner gefunden.

Der Vorstand des Bundesverbandes sieht folgendermaßen aus:
Präsident: Michael Stiedl
Vizepräsidentin: Marika Ernst
Bundessekretär: Andreas Stuprich
Bundeskassier: Andreas Ebner

Der neue Vorstand wurde einstimmig von den anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern gewählt.

Im Zuge der Generalversammlung wurden die unten angeführten Referate besetzt:

Referatbesetzung Bundesverband:
Leitender Notarzt: Dr. Marcus Mairinger
SAN/LNA Stv.: Dr. Christine Valentini
Veterinärmedizinerin: Mag. Steindl Sabine
Rettungshunde: Toso David
Presse/Öffentl. Arbeit: Stuprich Andreas
Sponsoren: Kaufmann Christian

Auf diesem Weg möchte sich der Bundesverband bei Frau Julia Hauffe für ihre tatkräftige Unterstützung bedanken und wünscht ihr alles Gute in ihrer weiteren Arbeit in der Bezirksstelle Liezen.

Die wichtigste Änderung in diesen Generalversammlungen war, dass der Sitz des Bundes- und Landesverbandes nach Spital am Pyhrn verlegt wurde.

Landesverband

Der Landesverband wurde auf neue Beine gestellt und der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
Präsident: Wittberger Michael
Präsident Stv.: Ebner Andreas
Landessekretärin: Haigl Tamara
Landeskassierin: Wittberger Kerstin

Referatbesetzung Landesverband:
Rettungshunde: Toso David
Presse/Öffentl. Arbeit: Stuprich Andreas

Der neu gewählte Landesverband bedankt sich bei den Vorgängern und wünscht allen alles Gute in der Zukunft.

Menschlichkeit ist unser Weg!

Information – Coronavirus – Hotline

Foto: AP (Bearbeitung SZ)
Eine Illustration des Coronavirus 2019-nCoV, den die US-Gesundheitsbehörden CDC veröffentlicht haben.

Wie schon für Reisende aus China gilt nun auch für Italien:
Hatte man Kontakt zu Menschen aus den betroffenen Regionen oder kommt aus diesen Regionen zurück nach Österreich und bemerkt innerhalb von 14 Tagen Symptome wie Fieber oder Husten, muss man sich immer zuerst telefonisch melden!

Auf keinen Fall sollte man einfach zum Hausarzt oder ins Krankenhaus fahren. Zuerst telefonisch mit dem Hausarzt Kontakt aufnehmen oder beim Gesundheitstelefon 1450 anrufen, es gibt auch eine spezielle Hotline zum Coronavirus.

HOTLINE 0800 555 621


Das ist wichtig, damit man das Virus nicht in Krankenhäuser oder Ordinationen einschleppt und viele andere ansteckt.



Diese Information wurde von Fr. Dr. Katrin Klinglmair auf Facebook veröffentlicht.

Coronavirus Informationen:
AGES
Sozialministerium

Führungswechsel beim Österreichischen Rettungsdienst (ÖRD) Bezirksstelle Ennstal/Liezen

Bild: ©Walter Sofronie

Am 25.01.2020 fand die regelmäßig stattfindende Generalversammlung der ÖRD Bezirksstelle Ennstal in Haus statt. Dabei gab unser Obmann Walter Sofronie einen Rückblick der letzten 12 Jahre, die er im Therapiebegleithunde- und Rettungshundewesen tätig war. Es war ein sehr interessanter Bericht für alle, da hier gezeigt wurde wie alles begann. Von Wanderungen aller Mitglieder mit ihren 4-beinigen Freunden und deren Fans, über Betreuung von Menschen die im Stau standen auf der Autobahn A10 bis hin zu den Anfängen der Mantrailer beim ÖRD.

Nach seinem Bericht stellte Herr Walter Sofronie seine Position als Obmann zur Wahl. Der Vorschlag fiel auf Georg Hauffe, der bereits viele Jahre im ÖRD als Rettungshundeführer tätig ist. Georg Hauffe wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig zum neuen Obmann/Bezirksstellenleiter gewählt. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Georg Hauffe – BezSt. Leiter Liezen
Bild: ©Österreichischer Rettungsdienst (ÖRD)

Walter Sofronie wird jedoch weiterhin für den Verein zur Verfügung stehen, da es ja doch sein Baby ist und man übertreibt nicht wenn man sagt, dass Walter der Vater der Mantrailer des ÖRD ist.

Auf diesem Weg wollen wir uns alle nochmal bei Walter für seine jahrelange Arbeit herzlichst bedanken und wünschen ihm noch alles Gute und viel Gesundheit in der Zukunft. – Du wirst uns nicht los 🙂

Im Zuge der Generalversammlung stand auch die Wahl des gesamten Vorstandes der Bezirksstelle an. Hier wurden folgende Personen ebenfalls einstimmig gewählt:

Obmann/Bezirksstellenleiter Stv.:           David Toso
Schriftführer/Bezirkssekretär:                 Andreas Stuprich
Schriftführer/Bezirkssekretär Stv.:          Alfred Haas
Kassierin/Bezirksfinanzreferentin:           Julia Hauffe
Kassierin/Bezirksfinanzreferentin Stv.:  Madlen Danklmaier

Weiters wurde in der Generalversammlung einstimmig beschlossen, dass die Bezeichnung der Bezirksstelle Ennstal auf Bezirksstelle Liezen geändert wird, da wir in den letzten Jahren einen großen Zuwachs an neuen Mitgliedern aus dem ganzen Bezirk erfahren durften und daher die Bezeichnung an den politischen Bezirk Liezen angepasst wird.

Wir gratulieren dem gesamten neu gewählten Vorstand der Bezirksstelle Liezen.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen